Artikelsuche

Newsletter des Magazins

Thema der Ausgabe

Zurückgeblickt und vorwärts gedacht heißt es in dieser Ausgabe. Erfahren Sie u.a., welchen Anteil die TU Dresden und einer ihrer Absolventen am Erfolg von Xenon haben; was einen Postdoc motiviert, für Studierende zu spenden oder wie sich internationale Alumni für ihre Uni engagieren.

Absolventenporträts

Tänzer, Leutnant, Konstrukteur, Chef

Fragt man in Dresden nach wirtschaftlichen Erfolgs-Stories jenseits der großen Konzernansiedlungen der Nachwende-Zeit, heisst es: „Xenon“. Das Sondermaschinenbau-Unternehmen gehört zu den Top-Adressen für Fabrik-Automatisierung. Mitgründer Hartmut Freitag profitiert bis heute von seinem Ingenieur-Studium – und das Unternehmen schöpft aus dem Nachwuchs-Quell der Uni. mehr

Geben und Nehmen

„Studying in Dresden – probably the best time I spent in my life”

Im vergangenen Jahr haben Absolventen unserer Universität drei Deutschlandstipendien gespendet. Ein herzliches Dankeschön noch einmal an alle Unterstützer! Von seiner Motivation, Studierende seines ehemaligen Institutes auch künftig zu fördern, berichtet Dr. Mohammad Kamruzzaman. mehr

Internationales

Viel mehr als nur ein Hobby: Regionalbotschafter

Die Idee der Regionalbotschafter wird zehn Jahre alt, ihr Sprecher beging kürzlich auch einen runden Geburtstag. Ein Resümee. mehr

Regionalbotschafter im Porträt

Unsere Botschaft: Regional ist das neue international!

Weltweite Wissensvermittlung mit regionalen Wurzeln ist im internationalen Alumni-Netzwerk Anstoß für neue Verbindungen. mehr

Weiterbildung

Internationale Aus- und Weiterbildung an der DIU

Die DIU ist die Weiterbildungsuniversität der TU Dresden. Mehr als 20 Prozent der Studierenden kommen aus dem Ausland. mehr

Lesererzählungen

Mein Studium in der DDR

Mein Studium in der DDR – Persönliche Erlebnis- und Erfahrungsberichte aus den 1970er-Jahren mehr