Artikelsuche

Rubrik: Autor:

Newsletter des Magazins


Zentrale Studienberatung
Projektkoordinatorin Wissen schafft Brücken
Sandra Becker
Tel.: 0351 463-39785

zur Homepage
Sandra.Becker@tu-dresden.de

Veranstaltungen und Termine

Url senden | Seite drucken

Zurück in die Vergangenheit
Susann Mayer

Vielen Jugendlichen fehlt eine genaue Vorstellung davon, welche beruflichen Wege sich ihnen durch das Studium eröffnen.

© Gymnasiasten lernen den Studienstandort Dresden kennen
© Gymnasiasten lernen den Studienstandort Dresden kennen
Um dies zu ändern, möchte die Zentrale Studienberatung der TU Dresden (TUD) jungen Menschen die Möglichkeit geben, schon vor der Studienentscheidung Berufsfelder und Arbeitsplätze kennenzulernen. Dazu entwickelte die TUD im Rahmen der Kampagne „Pack Dein Studium. Am besten in Sachsen“ ein Besuchsprogramm für Schüler und Lehrer, um ihnen die Vorteile eines Studiums an der Dresdner Universität vorzustellen und dabei auch künftige Arbeitsfelder nahe zu bringen.

Doch was genau beinhaltet das neue Projekt mit dem Namen „Wissen schafft Brücken an die TU Dresden“, das auf Anfrage von Schulklassen mit Leben erfüllt werden kann? Für Schüler und Lehrer werden Besuchsprogramme entwickelt, die den Standort Dresden an den Schulen vorstellen und dauerhafte Kontakte zu Lehrern an ausgewählten Schulen aufbauen. Neu daran ist, dass es mehrtägige Programme sind. Damit sollen Studienanfänger für ein Studium an der TUD gewonnen werden, verstärkt aus den alten Bundesländern. Denn spätestens seit in vielen Bundesländern Studiengebühren fällig werden, zieht es immer mehr Abiturienten in sächsische Hochschulstädte. Dafür gibt es viele gute Gründe. Top ausgestattete Hochschulen mit modernsten Laboren und Bibliotheken bieten Abiturienten die Auswahl zwischen mehreren hundert Studiengängen und die Chance, ihr Studium in Bestzeit zu packen. Sich dies an der TUD genau anzusehen, ist mit ein- und mehrtägigen Besuchen möglich. Die Exkursionen können jederzeit stattfinden. Klassen bekommen diese Besuche bezuschusst.

Besuchsprogramm für Schüler
Mehr über das Studium und das Studentenleben erfahren, Vorlesungen besuchen, sich mit Studierenden und Absolventen austauschen oder Labore besichtigen – das wird den Schülern der 10. bis 13. Klasse geboten. Jede Menge Information und Handwerkszeug gehört dazu, um dem Studienstart gut vorbereitet zu begegnen. Das Programm ist modular, die Auswahl der Module richtet sich nach den Interessen und den aktuellen Möglichkeiten.

Besuchsprogramm für Lehrer
Lehrergruppen bekommen ein angepasstes Erkundungs- und Fortbildungsprogramm angeboten. Neben den Modulen „Studium live“, „Rund ums Studium“, „Forschungswelten“, „Dresden erleben“ und „Campuserkundung“ kann zum Beispiel ein Workshop zum Zeitmanagement besucht werden.

Und Sie, liebe Absolventen, werden als Akteure dazu gesucht!

Durch Ihre Mitwirkung können Sie Schüler bei der beruflichen Orientierung unterstützen. Wir suchen Menschen aus Dresden, die bereit sind, auf Anfrage ihren Arbeitsplatz vorzustellen.

Wie sieht der Arbeitsalltag aus? Was sind die typischen Tätigkeiten in diesem Beruf? Welche Eigenschaften und Fähigkeiten sollte ein Neueinsteiger mitbringen? Solche und andere Fragen sollen, möglichst vor Ort, im Gespräch mit den Jugendlichen geklärt werden.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, oder bereits entschieden sind, mitzumachen, dann kontaktieren Sie die Projektkoordinatorin (Kontakt nebenstehend).