Artikelsuche

Newsletter des Magazins


TU Dresden
Team Deutschlandstipendium

Tel.: +49 351 463-37898 / 37881

E-Mail

Web
 

Unterstützen

Url senden | Seite drucken

„Studying in Dresden – probably the best time I spent in my life”
Jens Bemme

Im vergangenen Jahr ermöglichten unsere Absolventen drei Deutschlandstipendien. Die neuen Stipendiaten wurden bereits ausgezeichnet. Von seiner Motivation, Studenten seines ehemaligen Institutes auch künftig zu fördern, berichtet Dr. Mohammad Kamruzzaman.

© Anna-Maria Hantschke, TUD; Das Logo macht den Bezug zur Alumni-Stipendienkampagne deutlich.
© Anna-Maria Hantschke, TUD; Das Logo macht den Bezug zur Alumni-Stipendienkampagne deutlich.

Porträts der Deutschlandstipendiaten sind im Weblog des Stipendiatennetzwerks zu finden. Zum Beispiel von Nyaz Sirouskabiri, der von dem Glücksgefühl berichtet, das er beim Blick von der Albertbrücke auf die Dresdner Altstadt erlebte: „Die ganze Mühe, hierher kommen zu können, hat sich gelohnt!“

Oder von Richard Mengs und seiner Faszination für Geographie. In diesem Fachbereich sieht er, so abwechslungsreich wie in keinem anderen Fach, die unterschiedlichsten Perspektiven vereint. Das Porträt des dritten Stipendiaten Maximilian Rechenberg, dessen Stipendium mit Unterstützung des Absolventennetzwerks möglich wurde, soll in den kommenden Wochen im Weblog erscheinen.

Dr. Mohammad Kamruzzaman promovierte am Institut für Textilmaschinen und Textile­ Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der TU Dresden und ist zudem als internationaler Regionalbotschafter der TU Dresden in Dhaka (Bangladesh) engagiert. Seine Motive, zusätzliche Stipendien mit Spenden zu ermöglichen, sandte er uns per Mail:

© privat; Dr. Mohammad Kamruzzaman
© privat; Dr. Mohammad Kamruzzaman
„After graduation (B.Sc. in Textile Technology) from College of Textile Technology, Dhaka, Bangladesh, I was keen to go for further study. I was always fascinated by Germany for higher education considering its technological advancement. I applied for DAAD scholarship for the M. Sc. in Textile and clothing engineering in ITM, TU Dresden and fortunately got the selection. It brought me the opportunity to come, live and study in historical and beautiful Dresden. After the completion of my masters study, I concluded the PhD from ITM, TU Dresden as well. Studying in Dresden, probably the best time I spent in my life. I got to learn the language, culture and enjoyed tons of festivals and parties through out the year. Meeting friends from different corner of the globe was of course an added advantage.“

Franziska Plathner vom Team Deutschlandstipendium berichtet: „Unser Spendenaufruf richtete sich an alle Alumni und Freunde der TU Dresden, um ihnen eine Möglichkeit zu eröffnen, an ihrer Alma Mater engagierte Studierende zu unterstützen. Ein herzliches Dankeschön an alle Spenderinnen und Spender!“

Wer junge Menschen der Universität finanziell unterstützen möchte: Spenden werden in einem Alumni- und Freunde-Fonds gesammelt und helfen.

Spendenkonto:

GFF TUD Deutschlandstipendium
IBAN: DE90 8508 0000 0468 067 416
BIC: DRESDEFF850
Commerzbank AG, Filiale Dresdner Bank Dresden

Stichwort: Alumni2018