Artikelsuche

Newsletter des Magazins


Dresden International University (DIU)
Marketing & Kommunikation
Anja Vogler

Tel.: +e49 351 40470103

E-Mail

Website

Weiterbildung

Url senden | Seite drucken

Internationale Aus- und Weiterbildung an der DIU
Anja Vogler

Die Dresden International University (DIU) ist die Weiterbildungsuniversität der TU Dresden. Mehr als 20 Prozent der Studierenden kommen aus dem Ausland, ein Großteil davon aus China und Indien.

Dresden International University wurde im April 2003 gegründet. Derzeit sind mehr als 2 200 Studierende in 41 Studiengängen eingeschrieben. Fast ein Viertel davon sind ausländische Studierende, die mehr als 20 Nationen vertreten.

 Archiv DIU
Archiv DIU
Die interkulturelle Kompetenz der Studierenden und Mitarbeiter, das Sprachtraining und das internationale Gemeinschaftsleben sind verschiedene Faktoren, die zur Internationalisierung der DIU beitragen. Seit Jahren pflegt die private Hochschule, die die Weiterbildungsuniversität der TU Dresden (TUD) ist, umfangreiche Kooperationen mit chinesischen und indischen Hochschulen, um ausländische Studierende für ein Studium in Dresden zu begeistern. Das „China Competence Team“ (CCT), bestehend aus Mitgliedern von DIU, und die TUDIAS-die Sprachausbildung der TUD, war beispielsweise mehrfach in China unterwegs. Ziel dieser Geschäftsreisen ist auch der Aufbau eines Kooperationsnetzwerkes sowie die Intensivierung von Partnerschaften mit Institutionen. Darüber hinaus bietet die DIU spezielle Kurse für Studierende aus afrikanischen Ländern, Russland und Polen an.

Der erste international ausgerichtete Studiengang an der Dresden International University war der Masterstudiengang Logistics, MBA. Das MBA-Programm „Logistics“ richtet sich an Kandidaten, die ein starkes Interesse am Verständnis von Logistik und Betrieb haben – sei es im produzierenden Gewerbe oder im Dienstleistungsbereich. Das Programm hat einen betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt und ist daher auch für Studierende mit Interesse an General Management wertvoll.

Ein weiterer Studiengang, der von besonderem Interesse für die internationalen Studierenden ist, stellt der Masterstudiengang Non-Destructive Testing, M.Sc. dar. Die zerstörungsfreien Prüfverfahren (Non-Destructive Testing), die auf einer Vielzahl von physikalischen Prinzipien basieren und als Inspektionshardware realisiert sind, arbeiten nicht-invasiv und werden in verschiedenen Anwendungen immer wichtiger. Der Einsatz von NDT ist heute eine unverzichtbare Voraussetzung, um weltweit Qualitätsprodukte auf dem neuesten Stand der Technik zu garantieren.

Im dieem Jahr bietet die DIU insgesamt fünf internationale Studiengänge an: 

Und die Internationalisierung wird weiter ausgebaut: Zukünftig ist eine Neuauflage des Studiengangs Industrial Management in Microelectronics geplant.

Alle Master- und Bachelorstudiengänge der DIU folgen einem interdisziplinären Ansatz und werden entweder als Vollzeit- oder als Teilzeitstudium absolviert. Die Steigerung der Qualifikationen und Kompetenzen der Studierenden durch ein vielfältiges und stetig wachsendes Studienangebot ist der DIU sehr wichtig, weil es die Absolventen auf die Anforderungen des internationalen Arbeitsmarktes vorbereitet. Eine intensive individuelle Beratung und Betreuung durch Mitarbeiter der DIU sowie ein Team von Studierenden und Mentoren sind die Schlüssel, damit die Teilnehmer ihre Ziele innerhalb von zwei bis vier Semestern erreichen.

Interessierte können uns an folgenden Veranstaltungen näher kennenlernen:

Expertenabend des
Kompetenzzentrums für Rechtswissenschaften zum Thema „Blockchain“


DIU LIVE – Tag der offenen Tür