Artikelsuche

Rubrik: Autor:

Newsletter des Magazins


TU Dresden
Fakultät Wirtschaftswissenschaften, nexus e. V.
Ansprechpartner:  Christin Peschel

Tel.: +49 351 463-33145

E-Mail

Web

Institutionen und Vereine

Url senden | Seite drucken

nexus – in Verbindung bleiben
Susann Mayer/Stefan Albers

Seit 1995 gibt es nexus e.V. – den Absolventenverein der Wirtschaftswissenschaftler der TU Dresden. Engagierte Absolventen schlossen sich damals mit dem Ziel zusammen, ein offenes Netzwerk zwischen Absolventen, Professoren, Mitarbeitern und Studierenden zu knüpfen. Seither ist das Netzwerk auf weit mehr als 300 Mitglieder und Förderer angewachsen.

© AhmadArdity auf Pixabay; Netzwerken steht im Mittelpunkt von nexus, dem Absolventenring der Wirtschaftswissenschaftler TU Dresden e.V.
© AhmadArdity auf Pixabay; Netzwerken steht im Mittelpunkt von nexus, dem Absolventenring der Wirtschaftswissenschaftler TU Dresden e.V.

Der Verein lebt von „neuen“ und „alten“ Bekanntschaften, einem vielfältigen Veranstaltungsangebot sowie branchenübergreifenden, (inter-)nationalen Verflechtungen zu großen Konzernen, kleinen Unternehmen, der öffentlichen Verwaltung, Forschung und Politik. nexus e.V. steht für den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis sowie positive Erinnerungen an die Studienzeit an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden (TUD).

Die Organisation der jährlichen feierlichen Ehrung der „frisch gebackenen“ Absolventen der Fakultät liegt dem Verein besonders am Herzen. In einem festlichen Rahmen wird mit Professoren, Kommilitonen, Freunden und Familie der erfolgreiche Studienabschluss gebührend zelebriert.

Für die Absolventen heißt es dann am 15. Juni 2019 wieder „Coming Home“ – ein jährliches Treffen früherer Kommilitonen und Professoren in lockerer Atmosphäre. Beim Klettern im Hochseilgarten, einer Paddeltour durch den Spreewald oder einem gemütlichen Grillen wird so manche Studienerinnerung wieder zum Leben erweckt. Auch am 26. Oktober 2019 kehren Absolventen im Rahmen der Veranstaltung „Zurück zur Uni“ an die „alte“ Fakultät zurück. Dabei stehen Workshops und Fachvorträge aus Praxis und Wissenschaft im Vordergrund und werden durch attraktive Rahmenprogramme wie Weinwanderungen und Schokoladen-Seminare abgerundet.

© Frank Grätz; Absolventenfeier 2018
© Frank Grätz; Absolventenfeier 2018

Der Verein organisiert zudem Campusführungen und trägt durch sein WiWi-Kinderzimmer im Hülßebau zu einer familienfreundlicheren Atmosphäre der Wirtschaftsfakultät bei. Durch die jährliche Ausschreibung des Professor-Endriss-Preises unterstützt nexus e.V. auch engagierte Wirtschaftsstudenten, die schon vor ihrem Abschluss im Rahmen eines Auslandssemesters internationale Kontakte knüpfen und Erfahrungen sammeln möchten.

Stammtische runden dieses vielseitige Angebot ab – Vereinsmitglieder und TUD-Absolventen treffen sich in verschiedenen Städten Deutschlands, aber auch in der Schweiz oder in San Francisco (in Dresden das nächste Mal am 28. Mai). Gerade solche lockeren Zusammenkünfte zeichnen nexus e.V. aus und bieten Absolventen wie auch Studenten unter anderem die Möglichkeit, sich über Karrierechancen und Erfahrungen auszutauschen.

Absolventen der Fakultät sind zu den Veranstaltungen von nexus e.V. herzlich willkommen, um den Kontakt zu ehemaligen Kommilitonen aufrechtzuerhalten oder den in die Wirtschaft auszubauen, von einem großen Netzwerk zu profitieren und das vielseitige Veranstaltungsangebot des Vereins zu erleben. Es gibt viele Wege, um in Kontakt zu bleiben – aber nur einen Namen: nexus e.V.!


Kontakt-online befragte Stefan Albers, Mitglied des Vorstandes von nexus e.V.

© privat; Stefan Albers, Vorstandsmitglied von nexus e.V.
© privat; Stefan Albers, Vorstandsmitglied von nexus e.V.
nexus e. V. ist einer der ältesten und aktivsten TUD-Absolventenvereine. Worin besteht Euer Erfolgsrezept?
In erster Linie basiert unser Erfolg auf der Organisation unserer Absolventenbälle. Hier kommen wir dem Wunsch vieler Studenten nach, die sich verdientermaßen eine angemessenere Verabschiedung wünschen als das formale Abholen des Zeugnisses im Prüfungsamt. Derzeit entwickeln wir das Format der Absolventenehrung weiter, um noch mehr Zuspruch unter den Absolventen zu finden. Mit unseren vielseitigen Veranstaltungsreihen, wie z.B. dem Coming–Home, bieten wir zudem ein spannendes Angebot, um auch langfristig mit der TUD und ehemaligen Kommilitonen in Kontakt zu bleiben und neue Bekanntschaften zu knüpfen.

Im Gegensatz zu Absolventennetzwerken in den USA und Großbritannien haben es deutsche Universitäten mitunter schwer bei der Absolventenbindung. Welche Herausforderungen bestehen bei Eurer Arbeit?
Leider ist die Beteiligung von Studenten und Absolventen bei manchen Veranstaltungen spürbar zurückgegangen, wenn man die Teilnehmerzahlen mit früheren Jahren vergleicht. Das ist immer schade, da der Arbeitsaufwand nicht weniger wird und viel Potenzial verspielt wird. Die Ursachen hierfür sind vielschichtig und gehen in meinen Augen unter anderem auf die Umstellung auf die Bachelor- und Masterstudiengänge zurück. Die Identifikation und Bindung mit der TU Dresden scheint mir allgemein zurückgegangen zu sein. Deshalb ist das Engagement in der Absolventenbindung wichtiger denn je.

Was möchten Sie unserer Leserschaft aus dem wirtschaftlichen Bereich mit auf den Weg geben?
Ich wünsche ihnen zunächst im privaten wie auch im beruflichen Sinne alles Gute und hoffe, dass wir uns auf einer der zukünftigen Netzwerkveranstaltungen austauschen können! Wenn Ihr noch kein Mitglied bei nexus seid, meldet Euch direkt an – Ihr könnt nur gewinnen! Vor meinem ersten nexus Stammtisch war ich selbst etwas misstrauisch, habe dann aber einen wirklich bereichernden Abend erlebt und über einen alten Bekannten einen neuen Kontakt hergestellt, von dem ich heute noch profitiere. Die Chance ist da, Ihr müsst nur noch zugreifen.

Das Mitgliedformular findet ihr direkt auf unserer Webseite.