Artikelsuche

Rubrik: Autor:

Newsletter des Magazins

Lesererzählungen: Kurzinhalt

Tagebuch eines Ehemaligen (1954-1963)

Christian Müller, TU-Absolvent, begann mit 17 Jahren (1953) eine Art Tagebuch zu führen. Ein Hinweis im KONTAKT 4/98, dass "den Lesern Raum gegeben werden soll, Erzählungen aus der früheren Studienzeit zu veröffentlichen" war für ihn Anlass, aus diesem Büchlein zu erzählen. mehr

Studentenerinnerungen als Buch

„Mit dem Motorrad durch den Zeuner-Bau“ ist der Titel eines Buches, das nun in der zweiten Auflage erschienen ist und auf mehr als 200 Seiten Geschichten an und aus der TH/TU Dresden der 50er bis 70er Jahre erzählt. Die sehr persönlichen Erzählungen spiegeln facettenreich Zeitgeschichte wider; es werden nachdenkliche, schwärmerische und lustige Erlebnisse geschildert. mehr

Unsere Professoren

Wenn ich an meine Studienzeit an der früheren TH Dresden denke, erinnere ich mich gern an meine Lehrer ... Wer lernen wollte und Wert auf eine gründliche Ausbildung legte, war an der richtigen Adresse. Wenn Professor Dr. Recknagel erschien, herrschte eine bemerkenswerte Stille im Raum, und jeder wünschte sich, von seinen oft verfänglichen Fragen verschont zu bleiben. mehr

Haushaltsrechnung 1950

Welche Ausgaben hatte ein Student in den 50er Jahren in Dresden? Lesen Sie hier, wie teuer das Mensaessen war und wie viel eine Flasche Wein kostete ... mehr

Frühere "Lesererzählungen"

Seit Jahren werden Erinnerungen von TU-Absolventen im Kontaktmagazin veröffentlicht. Betrachtet man sie in der Gesamtschau, so zeichnen sie ein recht farbiges und anschauliches Bild von der TU Dresden während ihrer Anfangszeit wieder. Berichtet wird über heitere Begebenheiten, aber auch über den politischen Druck, dem die damaligen Studierenden ausgesetzt waren. Natürlich geben diese Zeitzeugenberichte sehr subjektiv die Sichtweise der jeweiligen Verfasser wieder. Gerade dies ist es aber, was die Erzählungen so interessant und wertvoll macht. mehr

"Das Buch" Lesererzählungen

"Mit dem Motorrad durch den Zeuner-Bau" ist der Titel eines Buches, das Geschichten an und aus der TH/TU Dresden der 50er bis 70er Jahre erzählt. Ob Rübenernte in Mecklenburg, eine Reminiszenz an das Wohnheim "Aquarium" oder phantasievolle Ulks zum Diplomabschluss – die 17 Autoren lassen den Leser teilhaben an den Befindlichkeiten der Studentengenerationen der ersten TU-Jahrzehnte. mehr